Kolbenschieberventile für CO2-Reinigung

KLINGER KVN Kolbenschieberventile für Lito Gonella: ✔ Medium: flüssiges und gasförmiges CO2 ✔ Temperatur: -30 °C ✔ Druck: 27 BarG (Überdruck)


Mit Verlässlichkeit und Dichtheit trumpfen die KLINGER Kolbenschieberventile bei einem heiklen Projekt in Südamerika auf. KLINGER Brazil und KLINGER Argentina legten dabei besonderes Teamwork an den Tag.

KLINGER Argentinien blickt auf eine lange Geschichte als Marktführer für Flüssigkeitsregelung in Südamerika zurück. Schon in den frühen 1970ern wurde damit begonnen, Gummi-gebundene Dichtungsplatten im hauseigenen Werk zu pressen. Diesem frühen Erfolg ist es zu verdanken, dass in den folgenden Jahrzehnten ein Expansionskurs eingeschlagen wurde: Die Produktpalette wurde auf Dichtungen, Füllstandsanzeiger und Armaturen erweitert. Die lokale Produktion vor Ort kam bei Kunden besonders gut an, da sie sowohl die Vorlaufzeiten verkürzte als auch einen engen Kontakt mit den Endkunden ermöglichte.


Armaturen als maßgeschneiderte Lösungen

Für ein neues Werk im argentinischen Salta suchte ein langjähriger Kunde, Lito Gonella, nach Materialien für die Reinigung und Verflüssigung von CO2. Ihre langjährige Erfahrung in der Industrie führte sie zu KLINGER Argentina, wo sie um Unterstützung bei der Installation von Kolbenschieberventilen in mit Polyurethanschaum isolierten Rohren baten. Cristian González, Vertriebsleiter bei KLINGER Argentina, war sogleich zur Stelle, um mit den Fachexperten des Lito Gonella-Teams die Projektanforderungen zu besprechen. Im Laufe der Besprechungen stellte sich heraus, dass hohe Verlässlichkeit und hohe Dichtheit im Projekt von zentraler Bedeutung sind – was eine maßgeschneiderte Lösung erforderte.

 



"Sie brauchten einige spezielle Teile im Inneren der Armatur, und so wurde mir schnell klar, dass wir unsere Produkte dem anpassen müssen.“ 
Cristian González, Vertriebsleiter bei KLINGER Argentina

 

Als Ergebnis sind die Armaturen also mit PTFE-Ventilsitzen und Packungen ausgestattet. Schrauben, Muttern und Beilagscheiben wurden in Edelstahlausführung geliefert.

 

Kolbenschieberventile ermöglichen eine verlässliche Flüssigkeitsregelung

 


Enge Zusammenarbeit

Mit einem vorläufigen Plan ausgestattet, meldete sich González bei Luciano Bussi, Vertriebsleiter bei KLINGER Brazil. Die beiden Kollegen verbindet eine langjährige Freundschaft, schon in der Vergangenheit haben sie innerhalb der KLINGER Group kooperiert und eine Reihe von Dichtungs- sowie Armaturenprojekten abgewickelt, die sowohl Standardprodukte als auch Speziallösungen umfassten. „Wir sind quasi wie Brüder“, scherzt Bussi. Als zwei der führenden Vertreter der KLINGER-Präsenz in Südamerika suchen Bussi und González gegenseitig den Rat des anderen, wenn es um Brainstorming und Troubleshooting geht. Dabei haben Sie immer die unmittelbaren Bedürfnisse ihrer Kunden im Blick und bedienen sie mit naheliegenden Lösungen. Nach der Pandemie wurde ihre Kooperation sogar noch enger und wertvoller: Kunden aus der Region gerieten vermehrt in Schwierigkeiten, weil ihre weit entfernten Lieferanten mit Engpässen und Verzögerungen zu kämpfen hatten.


Häufig gestellte Fragen (FAQ)

 

  • Welche Kolbenschieberventile sind für CO2-Reinigung und für CO2-Verflüssigung geeignet?

Das KLINGER KVN Kolbenschieberventil ANSI 300 verfügt über ein karbonverstärktes Stahlgehäuse, Ventilringe aus PTFE (NXT), sowie über Spindeln, Schrauben, Muttern und Beilagscheiben aus Edelstahl, was es für den Einsatz in CO2-Reinigungs- und –Verflüssigungsanlagen bestens geeignet macht.


Kurze Durchlaufzeiten

Aufgrund der vielen gemeinsam abgewickelten Projekte haben Bussi und González ihren kollaborativen Prozess mittlerweile auf höchste Effizienz hin optimieren können. Die Zeit, die sie von einer Anfrage bis hin zur Angebotslegung oder Spezifikationsliste benötigen, dauert in der Regel nicht einmal mehr als zehn Tage. Die Lieferzeit für Standard-Kolbenschieberventile beträgt 30 Tage – maßgeschneiderte Armaturen, wie bei Lito Gonella angefordert, erfordern rund 60 Tage.



„Christian González und ich können sehr gut miteinander kommunizieren, was es uns erlaubt, schnell auf Kundenanfragen zu reagieren. Die Kooperation zwischen unseren beiden Unternehmen, aber auch die Kooperation innerhalb der KLINGER Group macht das möglich.“ 
Luciano Bussi, Vertriebsleiter bei KLINGER Brazil

Dem kann González nur zustimmen: „Kunden können sich sicher sein, dass sie jederzeit eine rasche Rückmeldung von uns bekommen.“


Anforderungen an CO2-Reinigungs- und Verflüssigungsanlagen

Bei den Spezialanfertigungen der Kolbenschieberventile im Lito Gonella-Projekt lief der gesamte Planungsprozess vollkommen virtuell ab. Bussi und González arbeiteten in zwei verschiedenen Ländern, weitere KLINGER-Expertise wurde von anderen Standorten mit eingebracht. Sogar die Firmensitze des Kunden befanden sich in zwei verschiedenen argentinischen Provinzen. Der knappe Zeitplan und die zahlreichen Anforderungen machten regelmäßige Besprechungen unverzichtbar. Telekonferenzen sorgten dafür, dass alle Beteiligten immer gleichberechtigt über den aktuellen Projektstand informiert waren. Nachdem man sich auf die Auswahl der Armaturen geeinigt hatte, wurden weitere Recherchen angestellt, um sicherzustellen, dass die verwendeten Materialien den hohen Ansprüchen hinsichtlich Temperatur und Druck standhalten können – wie es dem Kundenwunsch entsprach.


Faktenbox

Anforderungen an das KLINGER KVN Kolbenschieberventil

  • Medium: flüssiges und gasförmiges CO2
  • Temperatur: -30 °C
  • Druck: 27 BarG (Überdruck)

Nach mehreren Rückfragen bei Experten zur mechanischen und chemischen Anforderung an die Anlage, konnte das Projektteam sicher sein, mit den angepassten Armaturen auf der sicheren Seite zu sein. Alle Armaturen mit einem Durchmesser von zwei Zoll und drei Zoll sind mit Rohren verbunden, die mit Polyurethanschaum isoliert sind. Die Armaturen sind an den Einlässen und Auslässen von Behältern für flüssiges CO2 angebracht.


Maßgeschneiderte Lösungen für Flüssigkeitsregelung

Zum Projektende konnte eine erfolgreiche Bilanz gezogen werden: Von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme sind nicht einmal sechs Monate vergangen. Bussi und González konnten dabei nicht nur eine Armatur liefern, die alle Projektanforderungen erfüllte, sondern auch den zugesagten Zeitplan dabei einhalten. Aus einem durchaus komplizierten Prozess zur Lösungsfindung machten sie dank ihrer nahtlosen Teamarbeit eine maßgeschneiderte Lösung zur Flüssigkeitsregelung, die problemlos und stabil arbeitet. Bussi ist schon neugierig auf die künftigen Herausforderungen: „Unser Geschäft besteht zu einem großen Teil aus Standardprodukten, keine Frage. Aber wenn es sich um einen Spezialauftrag handelt, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit und das Erreichen der Ziele.“ Gemeinsam wollen Bussi und González diese Herausforderung annehmen.


Faktenbox

Wussten Sie, dass …

  • … Salta als Hauptstadt und größte Stadt der gleichnamigen argentinischen Verwaltungsprovinz über eine Bevölkerung von 618,375 Einwohner:innen verfügt?
  • … KLINGER Kolbenschieberventile zu den Kernbestandteilen vieler Anlagen zur Flüssigkeitsregelung zählen? Weil sie umfassen angepasst werden können, können Kunden aus vielen maßgeschneiderten Lösungen für ihre jeweiligen Anforderungen wählen.
  • … KLINGER Brazil seit über 50 Jahren zur Sicherheit in industriellen Prozessen beiträgt?
  • … neben Dichtungssytemen auch Flüssigkeitsregelung und Flüssigkeitsüberwachung zu den Kernkompetenzen von KLINGER Brazil zählen?
  • … KLINGER Argentina im Jahr 1970 mit einer Fabrik in Garín, Buenos Aires den Betrieb aufnahm und dort gepresste Gummiplatten herstellte?
  • … ein Ziel von KLINGER Argentina darin besteht, zum Marktführer im Vertrieb von Dichtungsmaterialien und in der Herstellung von Armaturen aufzusteigen?

 

KLINGER Argentina und KLINGER Brazil


April 2024

Der Kompensator: effiziente Lösung für Rohrleitungssysteme

März 2024

Warmwasser marsch!
Dichtungsplatten werden umweltfreundlicher dank Bio-Ethanol

Februar 2024

KLINGER Gebetsroither bei den Fernwärmetagen 2024 in Linz

Januar 2024

Von Abwasser zu Fernwärme: Die Rolle von Großwärmepumpen in der Energiewende
KLINGER Gebetsroither auf der Frauenthal EXPO: Innovation und Qualität im Rampenlicht

September 2023

Was ist OCI / Punchout?

Mai 2023

Branchenkonferenzen in Österreich 24.-25.05. 2023

April 2023

Kolbenschieberventile für CO2-Reinigung
Großarmaturen in der „Power-2-Heat“-Anlage Spittelau

März 2023

Schmalspurbahn mit Tradition fährt sicher in die Zukunft

Februar 2023

Sitech: IntegrityXpert erfolgreich im Einsatz
RetroFit für Kugelhähne: Aus alt mach neu
Wir sind ihr Dampfspezialist
KLINGER Messinstrumente

Januar 2023

KLINGER Kugelhähne für Tiroler Wasserstoff-Pioniere
Power-to-X: Grüner Wasserstoff als Energieträger der Zukunft
KLINGER BALLOSTAR® KHA
KLINGER Denmark liefert an einzigartige geothermische Anlage in Island

Dezember 2022

KLINGERSIL C-4400 – asbestfrei seit 40 Jahren

November 2022

100 Jahre Kolbenschieberventil
Treffen Sie KLINGER auf der Valve World 2022

Oktober 2022

Zertifizierung Schlauch- und Armaturentechnik
Sicheres Trinkwasser mit KLINGERSIL C-4240

 
 

KLINGER Gebetsroither GmbH
& Co KG
Schafbergstraße 3
4614 Marchtrenk
AUSTRIA

T +43 (0) 7243 227 – 0
F +43 (0) 7243 227 – 26

office@gebetsroither.at
www.gebetsroither.at

KLINGER Gebetsroither GmbH
& Co KG
Am Kanal 8 - 10
2352 Gumpoldskirchen
AUSTRIA

T +43 (0) 2252 60 71 00 – 0
F +43 (0) 7243 227 – 26

filiale@gebetsroither.at
www.gebetsroither.at

635 Mio. € Jahresumsatz
60 Länder weltweit
2.600 Mitarbeiter
18 Produktionsstätten